Fleischwolf Test mit Bewertung

Welcher elektrischer Fleischwolf ist gut im Haushalt?

Ein elektrischer Fleischwolf wird immer beliebterBei dem Küchenhelfer unterscheidet man zwischen Elektro- und mechanischem Fleischwolf, in der Industrie oder Betrieben, die große Mengen an Fleisch verarbeiten, wird grundsätzlich ein elektrischer Fleischwolf eingesetzt. Für den privaten Gebrauch hat man die Wahl und es stellt sich die Frage, ob der Fleischwolf elektrisch oder mechanisch betrieben werden soll.

Ein motorbetriebener Fleischwolf spart Zeit und ist mit geringem Kraftaufwand einzusetzen. Geräte mit mechanisch betriebener Handkurbel sind zwar preisgünstiger und erzeugen – verglichen mit der elektrischen Ausführung – kaum Geräusche. Werden jedoch größere Mengen verarbeitet oder das Gerät ist oftmals in Verendung, ist ein elektrischer Fleischwolf die bessere Wahl. Mechanische Fleischwölfe sind zwar preiswert, jedoch sind die Einsatzmöglichkeiten begrenzt und der Betrieb ist zeit- und kraftaufwändig. Ein elektrischer Fleischwolf wird als Einzelgerät oder als Zubehör für Küchenmaschinen angeboten, in diesem Fall erfolgt der Antrieb der Schnecke über den Motor der Küchenmaschine.

Warum werden Fleischwölfe immer beliebter?

Ein Fleischwolf ist ein praktischer Helfer, der schon in alten Zeiten in kaum einer Küche fehlen durfte. Inzwischen erfreut sich dieses Küchengerät wieder zunehmender Beliebtheit bei der Verwendung in unseren Haushalten. Mit einem Fleischwolf lassen sich rohes Fleisch, Fisch oder gekochtes Gemüse ganz unkompliziert zerkleinern und vermengen. Der Küchenhelfer wird hauptsächlich zur Herstellung von Hackfleisch, Brät, Fleischfüllungen oder Tartar verwendet. Frisches Hackfleisch ist oft nicht lange haltbar, mit einem Fleischwolf lässt sich bei Bedarf immer frisches Hack zubereiten. Die Arbeitsweise eines Fleischwolfs ist ganz einfach: Die Fleisch- oder Gemüsestücke werden grob vorportioniert, in den Trichter gegeben und manuell mit einer mechanischen Kurbel oder einem Elektromotor ohne großen Kraftaufwand in den Wolf transportiert. Dort werden sie durch eine Messerscheibe zerkleinert und durch eine Lochscheibe gepresst. Durch den Einsatz von Scheiben mit unterschiedlicher Lochung erhält das Hackgut die gewünschte Struktur. Mit individuellem Zubehör und Aufsätzen ist auch die Herstellung von Würsten, Plätzchenteig oder Paniermehl möglich.

Welche Lochscheiben braucht ein elektrischer Fleischwolf?

Ein elektrischer Fleischwolf wird in die Größen 5, 8 oder 10 eingeteilt, je nach Größe der Lochscheibe. Die Lochscheiben wiederum sind mit unterschiedlichen Lochgrößen erhältlich. Für jedes Gerät gibt es Lochscheiben mit sehr kleinen bis größeren Lochdurchmessern. Ein elektrischer Fleischwolf wird auf den Tisch gestellt und benötigt keine weitere Befestigung. Ein Mechanischer Fleischwolf hingegen muss gegen Verrutschen gesichert werden, da beim Kurbeln bestimmte Kräfte wirken. Günstige Geräte sind mit einem Gummisaugfuß ausgestattet, es empfiehlt sich jedoch die Befestigung am Tisch mit einer Schraubzwinge. Diese lässt sich nach Bedarf immer wieder leicht nachziehen.

Sauberkeit: das A & O

Da gehacktes Fleisch eine klebrige Konsistenz hat, bleiben nach der Benutzung Rückstände im Fleischwolf zurück. Beim Kauf eines Gerätes sollte man also unbedingt darauf achten, dass es sich problemlos in seine Einzelteile zerlegen lässt. Nur so ist eine einfache Reinigung garantiert, was insbesondere bei der Verarbeitung von Hackfleisch wichtig ist, um keinen Nährboden für Bakterien zu hinterlassen.

Metall oder Kunststoff?

Der Elektro Fleischwolf besteht innen meistens aus Metall, in der Regel ist das Edelstahl oder Aluminium. Dieses Material gibt Stabilität und lässt sich einfach reinigen. Bei handbetriebenen Geräten sind die Zahnräder oder Kurbel teilweise aus Kunststoff hergestellt. Dies wirkt sich negativ auf die Stabilität und Langlebigkeit des Gerätes aus. Bei zu viel Kraftaufwand besteht die Gefahr, dass die Kunststoffteile abbrechen oder beschädigt werden. Eine Reparatur ist meist nicht möglich bzw. lohnend. Bei regelmäßiger Benutzung eines Fleischwolfs sollte man unbedingt darauf achten, dass er aus Metall besteht.

Hat man sich für den komfortablen elektrischen Fleischwolf entschieden, zeigt ein Fleischwolf Test die unterschiedlichen Vor- und Nachteile auf. Bei der elektrischen Ausführung spielt die Leistung des Motors eine wichtige Rolle, zudem erzeugen die Elektromotoren unterschiedlich laute Geräusche. Für die Wurstherstellung oder Verarbeitung von großen Mengen Fleisch ist ein elektrischer Fleischwolf mit entsprechender Motorisierung ratsam.

Welche Modelle wurden im Fleischwolf Test gut bewertet?

[easyazon-image align=”right” asin=”B000C3PRTO” locale=”de” height=”110″ src=”http://ecx.images-amazon.com/images/I/41CjDdXxJ1L._SL110_.jpg” width=”81″]Im Vergleich gut abgeschnitten haben die Modelle der Firma Kenwood. Diese Geräte haben sich im alltäglichen Arbeitseinsatz bewährt, was zufriedene Kundenbewertungen beweisen. Der Kenwood MG 470 ist der ideale Fleischwolf für den Haushaltsbedarf. Mit einer Leistung von 1.500 Watt zerkleinert er harte Nahrungsmittel und größere Mengen problemlos. Die robuste Einfüllschale ist aus Metall und spülmaschinenfest. Der getestete MG 470 ist ein zuverlässig arbeitender elektrischer Fleischwolf, der die Arbeit in der Küche ungemein erleichtert. Er eignet sich für die Herstellung von Hackfleisch über die Wurstproduktion bis hin zum Verkleinern von Körnern.

[easyazon-image align=”right” asin=”B002QHY9I4″ locale=”de” height=”110″ src=”http://ecx.images-amazon.com/images/I/41ioiTf1EeL._SL110_.jpg” width=”94″]Auch die Geräte von AEG zeichnen sich durch stabile Verarbeitung, einfache Handhabung und festen Stand aus. Im Test überzeugt hat der AEG FW 5549, ein elektrischer Fleischwolf mit einer Motorleistung von max. 400 Watt. Das Edelstahlgehäuse bietet eine hervorragende Optik. Das Gerät ist leicht zu bedienen und verarbeitet die unterschiedlichen Materialien sehr zügig. Die Reinigung geht problemlos über die Bühne. Einziger Nachteil ist das laute Betriebsgeräusch. Dies macht jedoch der relativ günstige Preis wieder wett. Beide Modelle werden mit diversen Aufsätzen geliefert und sind erweiterbar. Somit geht der Einsatzbereich der Fleischwölfe weit über das reine Fleischzerkleinern hinaus.

Die Küchenmaschine als elektrischer Fleischwolf

[easyazon-image align=”right” asin=”B004Y0VIDU” locale=”de” height=”110″ src=”http://ecx.images-amazon.com/images/I/41F9Utq0qYL._SL110_.jpg” width=”88″]Bei Kitchenaid findet man hochwertige Küchenmaschinen, die mit praktischen Fleischwolfaufsätzen als Zubehör erweiterbar sind. Auch Bosch hat verschiedene Fleischwölfe im Angebot, diese sind im Preis-Leistungsverhältnis relativ hoch angesiedelt. Praktische Fleischwolf-Aufsätze für die Bosch Küchenmaschinen in verschiedensten Ausführungen sind hilfreich. Welche Küchenmaschine mit Fleischwolf außererdem gut bewertet wurde, können Sie hier nachlesen.

Freuen wir uns, dass diese praktischen Küchenhelfer eine Wiederentdeckung erleben. Ob man sich letztendlich für einen elektrisch oder mechanisch betriebenen Fleischwolf entscheidet, hängt auf jeden Fall von der gewünschten Anwendung und der zu verarbeitenden Menge ab. Ein elektrischer Fleischwolf spart Zeit und Kraftaufwand und der höhere Preis ist absolut gerechtfertigt. Wichtig ist, dass die Leistungsfähigkeit für den jeweiligen Einsatzbereich gegeben ist. Zudem muss sich ein elektrischer Fleischwolf für die Reinigung in Einzelteile zerlegen lassen, nur so ist Hygiene garantiert.

Tagged:

Got something to say? Click here to reply

Leave a Reply

*